Schritt für Schritt Angeln lernen

Nicht ohne Grund ist ein Angelschein notwendig, um Angeln zu dürfen. Wer noch ganz am Anfang steht und Angeln lernen möchte, sollte folgende 5 Schritte beachten.

1. Die Ausrüstung

Besorgen Sie sich die Angelausrüstung am besten in einem Angelladen. Dort erhalten Sie hochwertige Produkte. Außerdem können Sie sich dort kompetent beraten lassen. Je nachdem auf welchen Fisch Sie es abgesehen haben, sollten Sie die Wahl des Köders danach ausrichten.

2. Der Zeitpunkt

Den optimalen Zeitpunkt zum Angeln bieten die Morgenstunden. Hier sind die Fische noch aktiv und hungrig, so dass man die größten Chancen hat, einen Fisch an die Angel zu locken.

3. Der Ort

Als Anfänger ist eher ein spezieller Angelteich oder ein See anstatt eines Flusses oder gar dem Meer zu empfehlen. Suchen Sie sich einen Platz, an dem Sie ungestört und legaler Weise Ihr Lager aufschlagen können. Prüfen Sie die Tiefe des Wassers an der Stelle, an der Sie die Angel auswerfen wollen, und richten Sie danach den Schwimmer aus.

4. Das Auswerfen

Holen Sie mit der Angelroute aus und geben Sie dabei besonders auf Bäume acht. Öffnen Sie nun die Sehne und werfen sie den Köder aus, so dass er genügend Abstand zum Ufer hat. Rollen Sie die Angelschnur wieder etwas ein, damit Sie gespannt ist.

5. Das Einholen

Sinkt der Schwimmer nach unten, hat vermutlich ein Fisch angebissen. Um diesen einzuholen, halten Sie die Angelroute mit der Spitze nach unten und rollen Sie die Angelschnur langsam mit Gefühl und Geschick ein.

Ist der Fisch am Angelhaken nahe am Ufer, holen Sie ihn mit einem Kescher aus dem Wasser.

Bild: stockunlimited / Fly-fishing. / ID 1757797

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.