Angeln – was ist das und kann man angeln lernen?

Angeln – Was einst eine Kunst war um überleben zu können, ist heutzutage beinahe schon Volkssport geworden. Um diesen Sport auszuüben benötigt man nicht einmal viel.

Eine Angelrute und einen Angelschein, danach kann es direkt los gehen. Um einen Angelschein zu erwerben muss man eigentlich nur zwei Kriterien erfüllen. Erstens muss man 13 Jahre oder älter sein und zweitens Deutsch können, da die gesamte Prüfung auf Deutsch abgelegt werden muss.

Mit dem Angelschein ist man berechtigt in jedem heimischen Gewässer zu fischen. Angeln lernen kann eigentlich jeder, da es bereits ausgereifte, hochmoderne Angelruten gibt. Es ist ein wunderbares Gefühl, das erste Mal einen selbst gefangenen Fisch, als Beute mit nach Hause zu bringen. Wie gesagt, Angeln lernen ist nicht schwer.  Eine gewisse Technik muss gekonnt werden, wie das Auswerfen der Angel.

Außerdem gibt es eine Menge Angeltricks. Zum Beispiel wie man am Schnellsten einen Fisch fängt oder wie man sich verhält, um möglichst viele Fische anzulocken. Angeln lernen kann man am besten allein und mit einer Menge Training. Es bedarf einer lockeren Armbewegung, damit sich die Schnur nicht um die Rute wickelt.

Hier ist nun abschließend einer der wichtigsten Angeltricks: Man sollte stets einen eigenen Köder verwenden und auch eigene Stopper an der Rute anbringen. Befolgt man diese beiden Angeltricks steht einem erfolgreichen Fischertag nichts mehr im Wege.

Bildquellenangabe: Petra Bork / pixelio.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.